Assura Krankenkasse

Die Assura Krankenkasse ist eine der jüngsten und zugleich günstigsten Schweizer Krankenkassen.

Das müssen Sie über die Assura Krankenkasse wissen

Die Assura Krankenkasse wurde erst 1978 gegründet und gehört damit zu den jüngeren Krankenversicherern. In dieser kurzen Zeit hat sich das Unternehmen allerdings zu einer der grössten Kassen in der Schweiz entwickelt. Ein wichtiger Grund hierfür sind die besonders günstigen Prämien. Auch wenn die Assura diese zuletzt erhöhte, zählt sie weiterhin zu den Anbietern mit den niedrigsten Prämien.

Mit der Grundversicherung und einer breiten Palette an Zusatzversicherungen können Sie den Krankenschutz der Assura ideal an Ihre persönlichen Wünsche anpassen.

Bei der Grundversicherung haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Varianten mit freier Arztwahl, Hausarztmodell oder einer vorteilhafter Versorgung über Partnerapotheken der Assura. Die Zusatzversicherungen sorgen für besten Komfort bei ambulanten Behandlungen, Spitalaufenthalten, Komplementärmedizin wie auch der Zahnpflege.

Die Vorteile der Assura Krankenkasse auf einen Blick

"Complementa Extra" für Zusatzversicherung

Mit der Zusatzversicherung „Complementa Extra“ können Sie die obligatorische Grundversicherung der Assura erweitern. Den zusätzlichen Kostenschutz gibt es für Erwachsene bereits ab CHF 14.- pro Monat.

Mit „Complementa Extra“ sichern Sie sich unter anderem folgende Leistungen:

  • Bei ambulanten Behandlungen werden die Mehrkosten ausserhalb des Wohnkantons erstattet.
  • Medikamente werden bis zu einem Betrag von CHF 50’000.- innerhalb der Vertragsdauer übernommen.
  • Für ärztlich verordnete medizinische Geräte oder orthopädische Artikel zahlt die Assura CHF 500.- jährlich.
  • Bei Zahnbehandlungen beteiligt sich die Krankenkasse nach Abzug einer Franchise von CHF 500.- mit bis zu CHF 1’500.- an den entstandenen Kosten.
  • Während eines Spitalaufenthalts sind alle Behandlungen in der allgemeinen Abteilung einer Einrichtung abgedeckt, die auf einer kantonalen Liste aufgeführt ist.
  • Zu den weiteren Leistungen gehört die anteilige Kostenübernahme von Brillen und Kontaktlinsen.
  • Behandlungen bei nichtärztlichen Psychotherapeuten und unabhängigen Psychologen werden mit bis zu CHF 1’500.- jährlich bezuschusst.

Kassenprämie gestiegen? Bis Ende November wechseln

Jedes Jahr müssen die Krankenkassen bis Ende Oktober ihre Versicherten über die persönlichen Prämiensteigerungen informieren. Bis zum 30. November hat dann jeder Versicherte Zeit für die Entscheidung, ob die bisherige Versicherung behalten oder gewechselt werden soll. Bleiben, den Tarif wechseln oder ein Krankenkassenwechsel: Ob es sich lohnt, zeigt ein umfassender Vergleich. Welche Krankenkasse leistungsstarke Versicherungen für eine günstige Prämie bietet, verrät unser Krankenkassen Vergleichsrechner.